Die Småländische Flagge.

Småland - wo ist das eigentlich?

Die Småländische Flagge.

Småland - viele danken da an die Lautsprecherdurchsagen im Möbelhaus. Små bedeutet klein, denn es setzt sich aus mehreren kleineren Ländern zusammen. So ist das Land nicht nur Pate für das moderne Spielparadies, sondern war auch Inspiration für Astrid Lindgren. Sie selbst stammt aus Småland, wuchs hier auf und wählte verschiedene Orte für die Handlungen ihrer zahlreichen Kinderbücher aus. Klar, dass auch die Verfilmungen in Småland gedreht wurden.

Zahlreiche ganz unterschiedlich große Seen und die Nadelwälder zusammen mit einer hügeligen Landschaft und Mooren ergeben eine typsich skandinavische Kulisse. Das Land der kleinen Länder erstreckt sich von der Ostsee bis fast zum Kattegatt und gehört zu den größten Ländern Südschwedens.

Heute ist Småland wieder geteilt. Die administrativen Verwaltungsbezirke Jönköpings län, Kalmar län, Kronobergs län, Hallands län und Östergötlands län stehen an Stelle der historischen Provinz.

Die Schwedischen Schotten

 

In Schweden gelten die Bewohner Smålands als besonders sparsam, wenn nicht sogar geizig. Die Schotten bzw. Schwaben des Landes hatten aber auch allen Grund: steinige, von Felsen durchsetzte Böden machten den Bauern das Leben schwer. Typisch sind Steinwälle entlag der Äcker und Felder. Steinbrocken, an denen der Pflug hängen blieb wurden dort aufeinander getürmt. In der Zeit von 1850 bis in die 1920er Jahre wanderten zahlreiche Familien aus Småland aus. Durch Bevölkerungswachstum und eine Periode ungünstigen Klimas konnten die Menschen sich im Land nicht mehr ernähren. Viele nahmen das Schiff nach Amerika, wo wir heute auf viele typisch schwedische Nachnamen treffen.

 

Mit dem Kanu durch Smaland

 

In der Umgebung von Eksjö, Vimmerby und Vetlanda gibt es viele Seen und fließende Gewässer, die sich gut zum Kanufahren eignen. Eine Kanutour in Schweden im Herzen von Småland ist das Naturerlebnis für jeden Kanu-Sportler.

Kanu leihen kann man ca 35 km entfernt günstig bei einem Freund, daten siehe Link

 

Reiten in der Ecke von Eksjö

Ausritte ab 1 Stunde bis mehrere Tage, kann man hier wunderbar machen, aber buchen ist sinnvoll

 Klick

 

 

 

Fahrradfahren in Schweden im Herzen von Smaland

 

Fahrrad-Fahren in Schweden ist ein wahrer Traum für alle Radelfreunde. Die endlosen Wälder in Smaland mit ihrer nahezu unberührter Natur sind wie gemacht für ausgedehnhte Radtouren. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Wegesrand laden ein zum Verweilen und zum Entspannen.

Genießen Sie Smålands herrliche Natur bei einer Fahrradtour.

 

 

Draisine fahren in Hultsfred und Målilla

 

In Hultsfred und Målilla wird ein Spaß für die ganze Familie angeboten – Draisine fahren. Dabei radelt man mit einer eigens konzipierten Draisine auf der Strecke der Schmalspur-Eisenbahn von Hultsfred die rund zwölf Kilometer lange Strecke nach Målilla. Unterwegs bietet sich am Hesjö eine wunderbare Bade- Picknickmöglichkeit.

 

 

Angeln und Fischen in Schweden / Småland

 

Angeln  steht als Freizeitbeschäftigung in Schweden mit an erster Stelle. Schön gelegene Seen, reines Wasser und eine saubere Natur, das finden Sie alles in der südlichen Provinz Småland. Geniessen Sie die unendliche Ruhe während an Ihrer Angel ein Fisch zappelt. Ob Hobbyangler oder Sportangler in Schweden finden Sie eine Vielzahl interessanter Angelgewässer in denen Sie eine Vielzahl an verschiedenen Fischen angeln können.
In Schweden ist kein Angelschein erforderlich, jedoch muss für die meisten Seen eine Angelkarte gekauft werden. Angelkarten sind in Schweden günstiger als in Deutschland und kosten für eine Woche zwischen 8.00 bis 20.00 €. Frei ist das angeln im Schärengebiet der Ostsee.

 

Ausflugtipps für die Region Småland

 

Hier haben wir einige der sehr zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten  in Småland für Sie zusammengestellt.

Für Familien mit Kindern sind die Besuche der Astrid Lindgren Welt, der Westernstadt High Chaparral und Polkagris (die rot-weissen Zuckerstangen) nahezu Pflicht.

Für Naturfreunde empfehlen wir den Besuch des Nationalparks Store Mosse und den Besuch eines Elchpakes

Besuchen Sie die Städte Jönköping und Växjö mit ihren vielen Museen und kulturellen Angeboten. Ob das einzige Streichholzmuseum der Welt, das Husqvarna Fabrikmuseum oder das Auswanderermuseum in der Universitätsstadt Växjö, es ist bestimmt etwas für sie dabei.

 

Mittsommerfest

 

Das schwedische Fest, das auch Mittsommerfest genannt wird, ist zwar kein gesetzlicher Feiertag, aber dennoch haben die meisten Geschäfte in Schweden geschlossen. Nach Weihnachten ist es das zweitgrößte Fest in Schweden. Midsommar wird gemeinsam mit der Verwandtschaft, Freunden und Nachbarn gefeiert. Oft finden Pilgerungen von den Städten aufs Land statt, wo Feierlichkeiten stattfinden. Das Fest hat in Schweden keinen religiösen Bezug.

Besonders wichtig sind zum Mittsommerfest der Tanz um die Mittsommerstange und Blumen im Haar. Es werden Lieder gesungen, es wird Kräuterschnaps getrunken und es werden die ersten Jungkartoffeln zusammen mit eingelegtem Hering, Sauerrahm und Frühlingszwiebeln gegessen. Oftmals wird auch Knäckebrot mit Käse gereicht. Üblicherweise besteht das Dessert aus Erdbeeren mit Sahne. Traditionell wird der Tag im Freien verbracht. Die schwedische Flagge bleibt oft über Nacht gehisst, obwohl sie Empfehlungen zufolge bis 20:30 Uhr einzuholen ist.

Als Mittsommerabend wird der Freitag vor Midsommar bezeichnet. An diesem Tag wird ein geschmückter Baumstamm aufgestellt und mit Blumen und Laub geschmückt, um den an Midsommar getanzt werden darf. Unverheiratete Frauen pflücken zu Midsommar sieben Sorten wilder Blumen: Glockenblumen, Vergissmeinnicht, Veilchen, Margeriten, Wollgras, Timotheusgras, und Klee. Diese werden über Nacht unter das Kopfkissen gelegt. In dieser Nacht soll den Frauen im Traum derjenige erscheinen, den sie eines Tages heiraten werden. Verraten sie jedoch ihren Traum, geht dieser nicht in Erfüllung.

Midsommar gilt als Fest, zu dem besondere Kräfte wirken. Nicht nur ist es die Zeit des Kennenlernens und die Zeit, in der viele Hochzeiten stattfinden - auch soll Leid vermindert werden. Dem nordischen Volksmund zufolge heilen am Midsommar-Morgen gesammelte Mittsommerblumen sowie frischer Tau fast alle Krankheiten. Das Baden in schwedischen Gewässern hingegen sei zu Midsommar nicht zu empfehlen: Ein Wassergeist namens Neck gehe an diesem Tag umher und locke unachtsame Menschen mit seinem Violinenspiel in den Tod. Der Text "Midsommar" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.